Unterricht einmal anders: Realschüler erkunden Straßburg

Notre journée à Strasbourg – le 16 juillet 2019

Am 16. Juli ging es ganz früh morgens für einige Französischschüler der Realschule Remshalden los. Mit ihren Begleitlehrerinnen Frau Behrend und Frau Thulmann auf nach Frankreich. Bereits kurz nach 6 Uhr versammelten wir uns am Bahnhof Geradstetten und fuhren mit dem Zug in die schöne Stadt im Elsass.

In Straßburg angekommen, spazierten wir zu Fuß zum Wahrzeichen der Stadt: Zum Liebfrauenmünster, la Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg, die wir sogleich von außen und innen besichtigten.

Bemerkenswert im Inneren des Münsters ist die astronomische Uhr (l'Horloge astronomique), die wir uns genauer unterstützt durch eine Präsentation anschauten. Dies ist übrigens weltweit die einzige Uhr, die 13 Uhr schlägt.

Anschließend ging es ins charmante Stadtviertel "La petite France" am Fluss Ill, wo wir wunderschöne Fachwerkhäuser und kleine Geschäfte bestaunten.

Und dann war es soweit: Alle Schüler sollten die gelernten Vokabeln und Grammatik auch im wahren Leben anwenden und mit Hilfe eines Stadtspiels mit Einheimischen in Kontakt treten: Eine Aufgabe war beispielsweise den Zimmerpreis in einem Hotel zu erfragen oder sich nach den Preisen in einer Bäckerei erkundigen und vieles mehr.

Mit einigen Tüten voller Macarons traten wir am Spätnachmittag die Heimreise an: Eine wirklich gelungene Exkursion in unser Nachbarland.

M. Thulmann

Aktuelles-Übersicht